Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Oberflächenanästhesie

Englisch: surface an(a)esthesia

1 Definition

Die Oberflächenanästhesie ist eine Form der Lokalanästhesie, bei der Lokalanästhetika auf die Haut oder Schleimhaut aufgebracht werden. Der Wirkort sind die Endigungen der sensiblen Nerven in der Haut bzw. Schleimhaut.

2 Indikation

Mit Oberflächenanästhesie kann insbesondere bei kleineren Eingriffen eine Schmerzfreiheit während der Behandlung erzielt werden, z.B. bei Eingriffen im Bereich

...und in vielen anderen Fällen.

3 Substanzen

Zur Oberflächenanästhesie werden unter anderem folgende Substanzen eingesetzt:

Als mögliche Applikationsformen findet man Lösungen, Sprays, Salben und Puder.

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

8 Wertungen (3 ø)
Teilen

23.629 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: