Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

ORAC

Synonyme: ORAC –Oxygen Radical Absorbance Capacity

1 Definition

Die ORAC ist die Fähigkeit einer Substanz oder eines Gemisches, reaktive Sauerstoffspezies (ROS, Freie Radikale) unter ORAC-Testbedingungen abzufangen.

2 Prinzip der Methode

Bei einer ORAC-Messung wird ein fluoreszierender Indikator beobachtet, der unter oxidativem Stress seine fluoreszierenden Eigenschaften verliert. Dem Indikator und der zu testenden Substanz (von welcher der ORAC-Wert gemessen werden soll) wird ein Radikalbildner zugegeben. Die antioxidativen Eigenschaften der zu untersuchenden Substanz sollen nun das fluoreszierende Indikatormolekül vor der oxidativen Schädigung bewahren.

Die Intensität der Fluoreszenz des Testansatzes wird gegen die Fluoreszenz eines Referenzansatzes mit einem Vitamin E-Analogon (Trolox, einem Radikalfänger bzw. Antioxidans) gemessen. Mehr Fluoreszenz soll besseren Schutz vor den reaktiven Sauerstoffspezies bedeuten. Trolox wird im Vergleichsansatz in normierter Konzentration an Stelle der zu testenden Substanz verwendet. So entstehen zwei Verfallskurven der Fluoreszenz, einmal vom Ansatz mit der zu messenden Substanz und einmal vom Ansatz mit Trolox. Durch solche Messungen mit Referenzansatz in verschiedenen Konzentrationen kann eine Standardkurve erstellt werden. Die Maßeinheit nennt sich Trolox-Equivalent, z.B. in µmol/100g Testsubstanz, also Konzentration/Masse.

3 Kritik

Die ORAC-Methode ist umstritten. Es ist fraglich, ob die Art der Radikale, die durch die Methode bestimmt werden, sowie deren Quantität tatsächlich medizinisch relevant sind.

4 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

1.335 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: