Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neuropeptid S

Synonym: NPS
Englisch: neuropeptide S

1 Definition

Neuropeptid S ist ein kurzkettiges Peptid, das an Orphan-GPCR bindet, und zu den Neurotransmittern zählt.

2 Hintergrund

Untersuchungen weisen darauf hin, dass Neuropeptid S in spezialisierten Nervenzellen des Mittelhirns und des Pons (u.a. Locus coeruleus) synthetisiert wird, die zentrale Funktionen wie Angst und Erregung regulieren.

In Tierexperimenten konnten durch Injektion von NPS eine vermehrte Vigilanz, Schlaflosigkeit und verminderte Ängstlichkeit ausgelöst werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (1.83 ø)

7.655 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: