Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nagelmatrix

Synonyme: Matrix unguis, Onychostroma

1 Definition

Die Nagelmatrix ist der Teil des Nagels, der die Zellen beherbergt, die das Keratin der Nagelplatte bilden. Als Lunula bezeichnet man den Teil der Nagelmatrix, der durch die Nagelplatte von außen sichtbar ist.

2 Hintergrund

Die Nagelmatrix ist die Wachstumszone des Nagels und bildet den Boden der Nageltasche. Die spezialisierten Keratinozyten der Nagelmatrix teilen sich und lagern Keratin ein. Sie verlieren relativ rasch ihren Zellkern und bilden feste, verklebte Hornlamellen. Im Gegensatz zu abgestorbenen Hautzellen schilfern sie jedoch nicht ab. Dadurch schieben die neu gebildeten Zellschichten die Nagelplatte langsam über das Nagelbett nach distal.

3 Klinik

Verletzungen oder Infektionen der Nagelmatrix führen zu Wachstumsstörungen des betroffenen Nagels (Nageldystrophie). Die Nagelmatrix kann zudem der Sitz subungualer Melanome sein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

834 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: