Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus ischiofemoralis (Geflügel)

1 Definition

Als Musculus ischiofemoralis ist ein Skelettmuskel aus der Gruppe der Becken- und Oberschenkelmuskeln des Geflügels.

2 Anatomie

Beim Musculus ischiofemoralis handelt es sich um einen ovalen Muskel, der von proximal nach distal annähernd sagittal verläuft.

2.1 Verlauf

Der Ursprung liegt beim Huhn an der lateralen Fläche des Os ischii. Er zieht dann an die kaudolaterale Fläche des Femurs und inseriert dort zwischen den Ansätzen des Musculus iliotrochantericus medius und des Musculus iliotrochantericus cranialis.

Bei der Taube hingegen liegt der Ansatz an der lateralen Fläche des Os ischii und dorsal am Scapus pubis.

Der Muskel hat bei der Ente den gleichen Ursprung wie beim Huhn. Sein Ansatz befindet sich etwas weiter proximal am Os femoris, unter der Sehne des Musculus iliofemoralis externus.

2.2 Innervation

Die motorische Innervation erfolgt durch den Nervus coxalis caudalis.

3 Funktion

Die Funktion des Muskels besteht in der Streckung und Innenrotation des Hüftgelenks.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Mai 2020 um 21:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: