Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os ischii (Geflügel)

Synonyme: Sitzbein, Ischium

1 Definition

Als Os ischii bezeichnet man einen Knochen des Beckengürtels (Cingulum membri pelvini) beim Geflügel.

2 Anatomie

Das Os ischii kann in einen Körper (Corpus ischii) und in zwei Flügel (Ala ossis ischii) unterteilt werden. Das Corpus ischii bildet dabei den hinteren Teil des Acetabulums sowie den ventralen Abschnitt des Antitrochanters. Die beiden Alae ossis ischii sind hinter dem Foramen ilioischiadicum mit der Ala postacetabularis breitflächig in Verbindung. Dabei treffen sich der freie kaudale und ventrale Rand beider Knochenanteile im spitz auslaufenden Processus terminalis ischii.

Sowohl die Außen- als auch die Innenseite der Alae ossis ischii bieten große Ansatzflächen für die umliegende Muskeln. Desweiteren können mehrere Knochenstrukturen beschrieben werden:

  • Corpus ischii:
    • Incisura acetabularis
    • Margo foraminis (Incisura foraminis)
    • Pila ilioischiadica
    • Processus antitrochantericus
  • Ala (ossis) ischii:
    • Facies lateralis
    • Facies medialis
    • Margo ventralis (Margo pubica)
    • Processus terminalis ischii
    • Sulcus obturatorius

3 Literatur

  • King, Anthony S. et al. Handbook of Avian Anatomy: Nomina Anatomica Avium. Second Edition. Cambridge, Massachusetts. Published by the Club, 1993.
  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Mai 2020 um 12:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

18 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: