Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus gluteofemoralis (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. gluteofemoralis, M. glutaeofemoralis, Schwanz-Oberschenkelmuskel, M. abductor cruris cranialis (veraltet)

1 Definition

Der Musculus gluteofemoralis ist ein Skelettmuskel, der zur Gruppe der primären Hüftgelenksmuskeln gezählt wird und nur bei der Katze ausgebildet ist.

2 Anatomie

Der Musculus gluteofemoralis ist nur bei der Katze ausgebildet und wurde früher auch als Musculus abductor cruris cranialis bezeichnet. Er ist ein langgezogener und äußerst kräftiger Muskel, der sich zwischen den Musculus glutaeus superficialis und Musculus biceps femoris einschiebt.

2.1 Verlauf

Er entspringt am 2. bis 4. Schwanzwirbel, zieht anschließend in kraniodistaler Richtung unter den Vorderrand des Musculus biceps femoris und inseriert mit einer breiten aber dünnen Aponeurose an der Fascia lata sowie lateral an der Patella.

2.2 Funktion

Bei Kontraktion bewirkt der Musculus gluteofemoralis eine Fixierung der Schwanzwirbelsäule, sodass ein gleichzeitiges Auswärts- und Rückwärtsführen der Hintergliedmaße erfolgt. Bei festgestellter Gliedmaße wird zudem der Schwanz zur Seite gezogen.

2.3 Innervation

Der Musculus gluteofemoralis wird über den Nervus glutaeus caudalis motorisch innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

59 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: