Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus fibularis brevis (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. fibularis brevis, M. peroneus brevis, kurzer Wadenbeinmuskel

1 Definition

Der Musculus fibularis brevis ist ein kraniolateraler Unterschenkelmuskel, der nur beim Fleischfresser ausgebildet ist.

2 Anatomie

Der Musculus fibularis brevis ist ein schwacher Muskel, der unter dem Musculus fibularis longus und Musculus extensor digitalis lateralis liegt.

2.1 Verlauf

Der Muskel entspringt an der Fibula, zieht mit seiner langen Sehne lateral über das Sprunggelenk und setzt an der Basis ossis metatarsalis V an.

2.2 Funktion

Bei Kontraktion bewirkt der Musculus fibularis brevis eine Beugung im Sprunggelenk.

2.3 Innervation

Die motorische Innervation wird über den Nervus fibularis profundus gewährleistet.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

90 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: