Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi levatores costarum

Synonym: Rippenhebemuskeln
Englisch: levatores costarum muscle

1 Definition

Die 12 paarigen Musculi levatores costarum sind Rückenmuskeln, die nicht einheitlich einer bestimmten Gruppe zugeordnet werden können.

An dieser Stelle werden sie der autochthonen Rückenmuskulatur zugeordnet, da sie von den Rami posteriores der Spinalnerven innerviert werden und nur zusätzlich von feinen Ästen der Interkostalnerven.

Offensichtlich sind die Musculi levatores costarum von den Querfortsätzen auf die Rippen überwandert. In der Literatur werden Sie deshalb teilweise zur sekundär eingewanderten Rückenmuskulatur gezählt.

2 Einteilung

Die Musculi levatores costarum lassen sich anhand ihres Verlaufs in zwei Gruppen einteilen:

  • Musculi levatores costarum breves
  • Musculi levatores costarum longi

3 Verlauf

3.1 Ursprung

Die Musculi levatores costarum haben ihren Ursprung an den Querfortsätzen des 7. Halswirbels bis 11. Brustwirbel. Sie ziehen von dort schräg nach kaudal und lateral.

3.2 Ansatz

Die Musculi levatores costarum breves setzen an der nächst tieferen Rippe an, die Musculi levatores costarum longi an der übernächst tieferen Rippe.

4 Innervation

Die Innervation der Musculi levatores costarum erfolgt über die Rami posteriores der Spinalnerven.

5 Funktion

Die Funktion der Musculi levatores costarum ist die Extension bzw. Dorsalflexion der Wirbelsäule sowie ihre Seitwärtsneigung. Außerdem führen die Musculi levatores costarum zu einer geringfügigen Drehbewegung in der unteren Brustwirbelsäule. Der Name der Muskeln ist daher eigentlich irreführend, denn sie heben die Rippen nicht.

Tags: ,

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.56 ø)

24.664 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: