Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi interspinales (Geflügel)

Synonym: Mm. interspinales

1 Definition

Die Musculi interspinales sind zarte Skelettmuskeln, die zu den Schwanzmuskeln des Geflügels gezählt werden.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Die Musculi interspinales verbinden beim Huhn, bei der Taube und auch bei der Ente die Processus dorsales der Schwanzwirbel und des Pygostyls miteinander.

2.2 Innervation

Die Muskeln werden durch Äste des Nervus pudendus mit motorischen Fasern versorgt.

3 Funktion

Bei Kontraktion bewirken die Musculi interspinales ein Heben des Schwanzes.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Diese Seite wurde zuletzt am 15. April 2019 um 07:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

12 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: