Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Morbus Baastrup

nach dem dänischen Radiologen Christian Ingerslev Baastrup
Englisch: kissing spine disease, Baastrup's disease

1 Definition

Der Morbus Baastrup ist ein chronisches lumbales Schmerzsyndrom. Es wird durch sich berührende Dornfortsätze (Processus spinosus) ausgelöst. In der Tiermedizin tritt das Krankheitsbild gehäuft bei Pferden auf.

2 Ätiologie und Pathogenese

3 Klinik

Chronische lumbale Beschwerden sowie eine Verstärkung der Schmerzen bei Wirbelsäulenextension (vermehrte Lordose) und Bewegung.

4 Diagnostik

  • Körperliche Untersuchung: isolierter Druck- sowie Klopfschmerz der betroffenen Dornfortsätze
  • Temporäre Schmerzbeseitigung durch probatorische Infiltration mit Lokalanästhetika (LA)
  • Röntgen-Sagittalaufnahme oder CT der Wirbelsäule: auffällig vergrößerte, sich berührende Dornfortsätze, mit Sklerosierungen, Degenerationen und ggf. Osteophyten

5 Therapie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.4 ø)

38.325 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: