Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

N-Methylhistamin

(Weitergeleitet von Methylhistamin)

Englisch: N-methylhistamine

1 Definition

N-Methylhistamin ist ein Metabolit, der beim Abbau von Histamin entsteht.

2 Biochemie

N-Methylhistamin entsteht durch den Transfer einer Methylgruppe von S-Adenosylmethionin (SAM) auf den Imidazolring von Histamin. Die Reaktion wird durch die Histamin N-Methyltransferase (HNMT) katalysiert. Im Gegensatz zu Histamin ist N-Methylhistamin biologisch inaktiv.

3 Labordiagnostik

Die Messung von N-Methylhistamin im Urin, bevorzugt Sammelurin, kann zur Untersuchung einer Mastozytose eingesetzt werden. Histamin ist dafür wenig geeignet, da es nicht stabil ist.

Diese Seite wurde zuletzt am 24. September 2019 um 16:30 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3 ø)

13.408 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: