Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Merozoit

von altgriechisch μέρος (méros) - Teil, ζῷον (zôion) - Lebewesen
Englisch: merozoite

1 Definition

Der Merozoit ist eine im Entwicklungs- und Fortpflanzungszyklus vorkommende ungeschlechtliche Form von Sporozoen. Mehrere Merozoiten entstehen dabei durch Teilung eines sogenannten Schizonten.

2 Hintergrund

Das Merozoiten-Stadium wird von einer Reihe humanpathogener Sporozoen durchlaufen. Beim Erreger der Malaria tropica (Plasmodium falciparum) befallen die Merozoiten nach Freiwerdung weitere Erythrozyten und unterhalten so entscheidend das Fortschreiten der Erkrankung. In den Erythrozyten differenzieren sich einige Merozoiten in weibliche (Makro-) und männliche (Mikrogametozyten) Geschlechtsstadien. Bei Plasmodium vivax und Plasmodium ovale können Schizonten auch ohne Bildung von Merozoiten in der Leber persistieren (Hypnozoiten).

Ein weiteres Beispiel für einen Erreger mit Merozoiten als Entwicklungsstadium ist Toxoplasma gondii, der Erreger der Toxoplasmose.

Tags:

Fachgebiete: Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.56 ø)

31.882 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: