Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Membrana praeformativa

1 Definition

Die Membrana praeformativa ist eine histologische Struktur, die während der Odontogenese auftritt. Sie bildet als eine Basalmembran die Grenzfläche zwischen dem mesenchymalen Bindegewebe (mesodermale Zahnpapille) und dem ektodermalen Schmelzorgan.

2 Histologie

Die Membrana praeformativa verdickt sich kurz vor Beginn der Dentinbildung und stellt in der Entwicklung die Dentin-Schmelz-Grenze dar. Hier liegen Odontoblasten und Amelo- bzw. Adamantoblasten kurz vor Beginn der Prädentin- bzw. Präenamelumbildung Rücken an Rücken und entfernen sich dann unter Zurücklassung der von ihnen gebildeten Zahnhartsubstanzen in entgegengesetzte Richtungen voneinander.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Juni 2018 um 22:00 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

816 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: