Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

McGregor-Linie

1 Definition

Als McGregor-Linie bezeichnet man radiologisch die Verbindungslinie zwischen hartem Gaumen und dem Unterrand des Os occipitale. Sie ist somit eine Abwandlung der Chamberlain-Linie.

2 Bedeutung

Mithilfe der McGregor-Linie lässt sich die Höhe des Dens axis im Röntgenbild bestimmen und eine basiläre Impression (z.B. bei Befall der HWS im Rahmen einer rheumatoiden Arthritis) nachweisen.

Überragt die Spitze des Dens axis diese Linie in der seitlichen Projektion um über 4,5 mm, so kann dies ein Indiz für eine basiläre Invagination bzw. Impression sein.

Fachgebiete: Radiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

799 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: