Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Magnetfeld-Imaging

Synonym: MFI

1 Definition

Das Magnetfeld-Imaging, kurz MFI, ist ein nichtinvasives diagnostisches Verfahren auf der Grundlage des Biomagnetismus, das vor allem in der Kardiologie eingesetzt wird, sich aber auch für andere Bereiche (z.B. für die Neurologie) eignet.

Das Magnetfeld-Imaging erfasst die Magnetfelder, die während der elektrischen Herzaktion entstehen, und kann diese grafisch darstellen.

2 Prinzip

Das Magnetfeld-Imaging beruht auf zwei Grundprinzipien:

  • Zellaktivitäten von Muskel- und Nervenzellen erzeugen elektrische Potentialänderungen.
  • Elektrische Potentialänderungen sind immer mit einem Magnetfeld verbunden.

Das Reizleitungssystem des Herzens ist aus synchron arbeitenden, elektrisch aktiven Zellen zusammengesetzt, deren magnetisches Summensignal messbar ist. Im Gegensatz zu elektrischen Signalen verlassen magnetische Felder den Körper nahezu ungestört. Das Magnetfeld kann daher berührungslos registriert werden - was die Untersuchungsmethode risikofrei macht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.5 ø)

3.952 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: