Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

MUSE-Klassifikation

1 Definition

Die MUSE-Klassifikation dient der Stadeneinteilung einer Refluxösophagitis.

2 Beschreibung

Die MUSE-Klassifikation basiert auf der endoskopischen Betrachtung der Speiseröhre. Sie beurteilt 4 makroskopisch wahrnehmbare Gewebeveränderungen und ordnet ihnen jeweils 4 Schweregrade (0 = fehlend; 1 = gering; 2 = mäßig; 3 = schwer) zu:

Daraus ergibt sich folgendes Raster:

Stadium Metaplasie Ulkus Striktur Erosion
fehlend M0 U0 S0 E0
gering M1 U1 S1 E1
mäßig M2 U2 S2 E2
schwer M3 U3 S3 E3

Ein endoskopischer Befund, der eine geringe Metaplasie ohne Ulkus und Striktur mit mäßigen Erosionen feststellt, würde also als M1 U0 S0 E2 eingeordnet. Die MUSE-Klassifikation ist relativ komplex und wird deshalb im klinischen Alltag kaum eingesetzt.

siehe auch: Los-Angeles-Klassifikation, Savary-Miller-Klassifikation

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

1.451 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: