Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

MCTA-Kollateralscore (Hirninfarkt)

Englisch: multiphase CT angiography collateral score, mCTA collateral score

1 Definition

Der mCTA-Kollateralscore dient der Beurteilung der kollateralen Gefäßversorgung bei einem akuten Hirninfarkt auf Grundlage einer mehrphasigen CT-Angiographie (CTA). Er dient der Patientenselektion hinsichtlich einer Thrombektomie sowie der Vorhersage des klinischen Outcomes.

2 mCTA-Kollateralscores

Je höher der Scorewert, desto besser der Kollateralstatus und somit das klinische Outcome:

  • 0: keine Kollateralgefäße in der betroffenen Hemisphäre in irgendeiner Phase
  • 1: wenige Gefäße in der betroffenen Hemisphäre in irgendeiner Phase
  • 2: Füllungsverzögerung von zwei Phasen in der betroffenen Hemisphäre mit signifikant reduzierter Gefäßzahl im Ischämiegebiet oder Verzögerung in einer Phase mit Regionen ohne sichtbare Gefäße.
  • 3: Füllungsverzögerung von zwei Phasen in der betroffenen Hemisphäre oder Verzögerung von einer Phase mit einer signifikant reduzierten Zahl von Gefäßen im Ischämiegebiet.
  • 4: Füllungsverzögerung in einer Phase in der betroffenen Hemisphäre, wobei das Ausmaß und die Ausprägung der pialen Gefäße gleich ist
  • 5: keine Füllungsverzögerung im Vergleich zur normalen kontralateralen Hemisphäre, normale piale Gefäße in der betroffenen Hemisphäre.

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Oktober 2021 um 11:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: