Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lochialstau

(Weitergeleitet von Lochienstauung)

Synonyme: Lochienstauung, Lochiometra, Wochenflussstau
Englisch: lochiostasis

1 Definition

Als Lochialstau bezeichnet man die Verminderung oder das völlige Sistieren des Wochenflusses (Lochien).

2 Ursache

Der Lochialstau entsteht durch Verengung oder Verschluss des Muttermundes, zum Beispiel bei einem Muttermundspasmus oder einer Retroflexion des Uterus.

3 Symptome

Typisches Symptom der Lochienstauung ist ein zwischen dem 2. und 4. Wochenbetttag einsetzendes Fieber (Puerperalfieber bzw. Kindbettfieber).

4 Komplikationen

Durch den Zerfall der Lochien bilden sich Toxine, die zu einer Entzündung des Uterus (Endometritis oder Endomyometritis) mit eventuell nachfolgender Parametritis und ggf. Sepsis führen können.

5 Therapie

Eine Prophylaxe des Lochialstaus kann durch ausreichende Wochenbettgymnastik und frühe Mobilisation erfolgen.

Tags:

Fachgebiete: Geburtshilfe

Diese Seite wurde zuletzt am 20. November 2021 um 09:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)

32.832 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: