Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Linsenfaserzelle

(Weitergeleitet von Linsenfaser)

Synonyme: Linsenfaser, Fibra lentis
Englisch: lense fibre cell

1 Definition

Linsenfaserzellen, kurz LFCs, sind einer der beiden Zelltypen, aus den die Augenlinse besteht. Sie machen mehr als 99% der Linsenzellen aus.

2 Histologie

Die Linsenfaserzellen füllen in konzentrischer Formation die Linsenkapsel aus. Im Bereich der vorderen Linsenkapsel liegt ihnen eine dünne Schicht Linsenepithelzellen (LECs) auf. Die Linsenfaserzellen sind ab einem bestimmten Reifegrad frei von Zellorganellen und enthalten große Mengen dicht gepackter Strukturproteine, die als Crystalline bezeichnet werden. Sie sorgen für die Transparenz der Augenlinse und machen etwa 40% des Fasergewichts aus. Die Crystallin-Konzentration ist im Linsenkern mit 70% deutlich höher als im Rindenbereich (ca. 15%).[1]

Das es im Linseninneren keine Gefäßversorgung gibt und ältere Faserzellen keine Organellen besitzen, existiert zwischen den Zellen ein weit verzweigtes System von Gap Junctions, über das Nährstoffe und Ionen innerhalb der Linse transportiert werden.[1]

3 Quellen

  1. 1,0 1,1 Lee Ann Remington OD, MS, FAAO, in: Clinical Anatomy and Physiology of the Visual System (Third Edition), 2012

Fachgebiete: Histologie

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Februar 2021 um 18:42 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

702 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: