Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum iliolumbale

Englisch: iliolumbar ligament

1 Definition

Das Ligamentum iliolumbale ist ein Band, das von den Processus costales des vierten und fünften Lendenwirbels zur Crista iliaca und zu den Ligamenta sacroiliaca anteriora zieht. Seine oberen Anteile gehen in die Fascia thoracolumbalis über.

2 Anatomie

Die Fasern, die am LWK 4 entspringen, verlaufen posterior und vertikal, die Fasern vom LWK 5 anterior und horizontal. Aufgrund der Verbindungen der Faserzüge mit der Crista iliaca kommt es zu einer Kopplung der Bewegungen beider lumbalen Wirbel mit dem Os ilium und umgekehrt. Der Musculus quadratus lumborum verläuft zwischen den beiden Ligamentanteilen. Ventral liegt der Musculus iliopsoas auf, dorsal der Musculus erector spinae.

3 Funktion

Das Ligamentum iliolumbale bewirkt eine verbesserte Druckübertragung im Gelenkspalt des Iliosakralgelenks und verhindert so, dass sich die Beckenschaufeln bei stärkerer Last auseinander bewegen. Poul-Goudzwaard et al. (2003) konnten nachweisen, dass sich nach dem Durchtrennen beider Anteile des Ligaments die Bewegungsamplitude des Iliosakralgelenks deutlich erhöht.

Tags: ,

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.44 ø)

29.446 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: