Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Larynxpapillom

Synonym: Kehlkopfpapillom

1 Definition

Ein Larynxpapillom ist ein gutartiger, fibroepithelialer Tumor im Bereich des Kehlkopfes. Der Tumor neigt zu Rezidiven und breitet sich intratracheal bzw. intrabronchial aus.

2 Epidemiologie

Larynxpapillome treten bei Kindern und bei Erwachsenen - meist bevorzugt zwischen dem 50. und 60. Lebensjahrzehnt - auf.

3 Ursachen

Die genauen Ursachen sind unklar. Im Gewebe von Larynxpapillomen lassen sich Papillomaviren nachweisen, so dass eine Virusgenese wahrscheinlich ist.[1]

4 Einteilung

4.1 ...nach Erkrankungsalter

  • Larynxpapillom des Kindes → so genannte juvenile Papillomatose, multiple, leicht-blutende, warzige Neoplasien (meist nach Virusinfekt)
  • Larynxpapillom des Erwachsenen → häufig isoliert, aus vaskularisiertem Bindegewebe, verhornt

5 Quellen

  1. Torrente et al. Human papillomavirus infections in laryngeal cancer. Head Neck, 2011

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Mai 2019 um 19:19 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.38 ø)

14.008 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: