Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Krankenversicherung

Englisch: health insurance

1 Definition

Eine Krankenversicherung übernimmt bzw. erstattet im Falle einer Erkrankung oder eines anderen medizinisch versorgungsbedürftigen Zustands die Behandlungskosten des bei ihr versicherten Patienten. Darüber hinaus übernehmen Krankenversicherungen teilweise auch Kosten für Leistungen im Bereich der Gesundheitsprophylaxe.

2 Hintergrund

Krankenversicherungen spielen im Gesundheitswesen die Rolle des Kostenträgers. Sie sind Teil des Sozialversicherungssystems und werden dort durch artverwandte Versicherungen, wie die Unfallversicherung oder die Pflegeversicherung ergänzt. Die Mitgliedschaft in einer Krankenversicherung ist - ja nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen des Landes - freiwillig oder erzwungen. Im letzteren Fall spricht man von einer Versicherungspflicht.

3 Einteilung

4 Unterschiede zwischen GKV und PKV

GKV PKV
Kalkulation Umlageverfahren Kapitaldeckung
Beitragsbemessung einkommensabhängig (Solidarprinzip) risikoabhängig
Auswahl der Versicherungsnehmer Kontrahierungszwang Risikoselektion
Risikoabsicherung solidarisch Beitrag bzw. Altersrückstellung
Erstattungsprinzip Sachleistungsprinzip Kostenerstattungsprinzip

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.749 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: