Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kongenitale Alkalose

Synonyme: Kongenitale Chloriddiarrhö, kongenitale Alkalose mit Diarrhö

1 Definition

Die kongenitale Alkalose ist eine autosomal-rezessiv vererbte Stoffwechselerkrankung mit Störung der aktiven Chloridabsorption im distalen Ileum und Colon.

2 Klinik

Die kongenitale Alkalose entsteht durch einen Defekt auf Genlocus 7q22-q31.1. Bereits wenige Tage postnatal tritt eine Diarrhö auf, die mit einer Alkalose einhergeht. Unbehandelt kommt es zu einer deutlichen Entwicklungsverzögerung.

3 Therapie

Die Therapie besteht in einer frühzeitigen Substitution von Chloridionen in Form von NaCl und KCl. Sie ermöglicht eine weitgehend normale körperliche und geistige Entwicklung.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.83 ø)

1.128 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: