Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Konfabulation

von lateinisch: fabula - Geschichte, Fabel, Märchen
Englisch: confabulation

1 Definition

Unter Konfabulation versteht man in der Medizin das Erzählen von frei erfundenen, objektiv falschen Begebenheiten oder Informationen, die keinen Zusammenhang zur Realität haben, die der Betroffene jedoch in dem Moment für wahr hält.

Abzugrenzen sind Konfabulationen von bewussten Lügen oder einer Pseudologia phantastica (Drang zum krankhaften Lügen oder Übertreiben).

2 Hintergrund

Konfabulationen können auf falschen Wahrnehmungen oder Fehlfunktionen des Gedächtnisses beruhen. Sie werden unbewusst von Patienten praktiziert, die damit von Gedächtnislücken ablenken wollen. Meistens liegt eine Hirnerkrankung wie z.B. Demenz infolge einer Alkoholkrankheit (z.B. Wernicke-Enzephalopathie, Korsakow-Syndrom) oder eine Schizophrenie vor.

Beim ersten Gespräch kann der Arzt, ohne Kenntnis der wahren Begebenheiten, Konfabulationen nicht als solche erkennen, da sie meist lückenlos in tatsächlich Erlebtes eingefügt sind und auch realistisch wirken können.

3 Einteilung

Man unterscheidet folgende Formen von Konfabulation:

3.1 Provozierte Konfabulation

Diese Form von Konfabulation entsteht, wenn jemand mehr Informationen aus seinem Gedächtnis abzurufen versucht, als vorhanden sind. Dabei können die Gedächtnisinhalte auch real sein, aber ihre zeitliche Reihenfolge falsch. Provozierte Konfabulationen können auch bei gesunden Menschen vorkommen.

3.2 Spontane Konfabulation

Spontane Konfabulationen bestehen aus losen Assoziationen und teilweise bizarren Einfällen, die vom Patienten als authentische Erinnerung wahrgenommen und teilweise mit großer Überzeugung vorgetragen werden. Sie beruhen meist auf einer Schädigung des orbitofrontalen Cortex. Sie treten zum Beispiel als Symptom beim Wernicke-Korsakow-Syndrom oder bei einem Verschluss der Arteria communicans anterior auf. Spontane Konfabulation sind eine Ausdruck der Desorientiertheit mit einem Verkennen der Realität.

4 Diagnose

Eine definitive Diagnose ist schwierig. Hinweisend sind unterschiedliche Antworten auf mehrfaches Stellen der selben Frage.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.88 ø)

59.170 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: