Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neuropädiatrie

(Weitergeleitet von Kinderneurologie)

Synonyme: Kinder- und Jugendneurologie, Kinderneurologie
Englisch: pediatric neurology

1 Definition

Die Neuropädiatrie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit den Nervenerkrankungen von Kindern und Jugendlichen beschäftigt.

2 Hintergrund

Die Neuropädiatrie befasst sich wie die Pädiatrie mit Patienten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien. Ihr Klientel sind Früh- und Neugeborene, Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche.

Neben den spezifischen Ausprägungen altersunabhängiger neurologischer Erkrankungen beim Kind legt die Neuropädiatrie einen besonderen Fokus auf Fehlbildungen (z.B. Neuralrohrdefekte) und hereditäre Erkrankungen des Nervensystems (z.B. spinale Muskelatrophie).

3 Fachgesellschaft

Die wissenschaftliche Fachgesellschaft des Fachgebiets ist die Gesellschaft für Neuropädiatrie, die Ärzte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz repräsentiert.

4 Medizinische Versorgung

Abteilungen für Neuropädiatrie finden sich in nahezu allen universitären Kinderkliniken, sowie fallweise an großen nicht-universitären Kinderkliniken. Sie übernehmen die stationäre und eine großen Teil der ambulanten neuropädiatrischen Versorgung. In Deutschland wird die ambulante Versorgung durch niedergelassene Kinderärzte mit der Zusatzbezeichnung bzw. dem Schwerpunkt Neuropädiatrie und sozialpädiatrische Zentren ergänzt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

422 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: