Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Keratektasie

Englisch: keratectasia

1 Definition

Als Keratektasie bezeichnet man eine pathologische Ausdünnung mit Vorwölbung der Cornea nach außen.

2 Ätiologie

Die Keratektasie kann primär als Frühsymptom eines Keratokonus oder sekundär als iatrogen bedingte Folgekomplikation einer Augen-Laser-Behandlung (LASIK) auftreten.

3 Klinik

Es besteht das klinische Bild

4 Diagnostik

Die Diagnostik erfolgt mittels Sichtbefund und Spaltlampenuntersuchung.

5 Therapie

Die konservative Therapie der Keratektomie besteht in einer Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektur der Kurzsichtigkeit.

Schwere Ausprägungen und progredient verlaufende Formen sind interventionell durch

zu behandeln.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

7.542 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: