Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Keratektasie

Englisch: keratectasia

1 Definition

Als Keratektasie bezeichnet man eine pathologische Ausdünnung mit Vorwölbung der Cornea nach außen.

2 Ätiologie

Die Keratektasie kann primär als Frühsymptom eines Keratokonus oder sekundär als iatrogen bedingte Folgekomplikation einer Augen-Laser-Behandlung (LASIK) auftreten.

3 Klinik

Es besteht das klinische Bild

4 Diagnostik

Die Diagnostik erfolgt mittels Sichtbefund und Spaltlampenuntersuchung.

5 Therapie

Die konservative Therapie der Keratektomie besteht in einer Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektur der Kurzsichtigkeit.

Schwere Ausprägungen und progredient verlaufende Formen sind interventionell durch

zu behandeln.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Februar 2010 um 10:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

8.034 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: