Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Knorpelmatrix

(Weitergeleitet von Interterritorialzone)

Englisch: cartilage matrix

1 Definition

Als Knorpelmatrix oder auch einfach Matrix bezeichnet man die zwischen den Knorpelzellen gelegene extrazelluläre Matrix (EZM) des Knorpelgewebes.

2 Einteilung

Die Knorpelmatrix besteht aus einer unstrukturierten Grundsubstanz und einem organisierten Netz aus Kollagenfasern. Sie kann in zwei Bereiche unterteilt werden:

  • die territoriale Matrix (Knorpelhof)
  • die interterritoriale Matrix (Interterritorien, Interterritorialzone)

Die territoriale Matrix stellt sich lichtmikroskopisch in der HE-Färbung als stark basophile Zone dar, welche die Knorpelzellen als dunkler Hof umgibt. Sie besteht aus einem dichten Netzwerk von Kollagenfasern und bildet zusammen mit den Chondrozyten die Chondrone ("Territorien"). Die territoriale Matrix umgibt die Chondrozyten und schließt sie dadurch ein.

Die interterritoriale Matrix ist weniger reich an Proteoglykanen und dementsprechend weniger basophil. Sie erscheint milchig bläulich.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (2.6 ø)

18.060 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: