Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Insulin-Glukose-Quotient

Englisch: insulin-glucose-ratio

1 Definition

Der Insulin-Glukose-Quotient ist ein diagnostischer Parameter bei der Differentialdiagnose von Hypoglykämien. Er wird meistens im Rahmen eines Fastentests ermittelt.

2 Bestimmung

Die aus venösem Blut gemessenen Werte für Insulin (in μIU) werden ins Verhältnis zum Blutzucker (in mg/dl) gesetzt. Die Insulinkonzentration ist der Dividend, der Blutzuckerwert Divisor.

  • Insulinkonzentration / Blutzucker

3 Aussagekraft

Bei Gesunden fällt der Insulin-Glukose-Quotient im Fastentest ab, da der Organismus bei physiologischer Situation die Insulinproduktion drosselt und die Glukosekonzentration aufrechterhält.

Liegt hingegen ein Insulinom vor, steigt der Insulin-Glukose-Quotient auf Werte über 0,3 an. Grund ist die überschiessende Insulinproduktion im Verhältnis zum tiefen Blutzuckerwert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.67 ø)

9.855 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: