Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hope Bridges Adams Lehmann

1 Definition

Hope Bridges Adams Lehmann (* 17. Dezember 1855 in Halliford bei London; † 10. Oktober 1916 in München) war die erste deutsche Frau, welche die Berechtigung zur Absolvierung des Staatsexamens der Medizin erwarb. Sie praktizierte als erste Ärztin und Gynäkologin in München.

2 Biografie

Hope B.A. Lehmann war die jüngste Tochter des fortschrittlich denkenden, englischen Publizisten und Eisenbahnkonstrukteurs William Bridges Adams (* 1797 in Madeley, Staffordshire; † 23. Juli 1872 in Broadstairs ) und seiner Frau Ellen Rendall. Hope B.A. Lehmann erreichte, mit als erste Frau, einen Abschluss im Bedford College. Nach dem Tod ihres Vaters, welcher an Tuberkulose verstarb, immigrierte sie mit ihrer Mutter nach Europa.

Zum Wintersemester 1876/77 schrieb sie sich als Gasthörerin an der Universität Leipzig ein, da ein Frauenstudium im Deutschen Reich zum damaligen Zeitpunkt anders nicht möglich war. 1880 schloss sie das Studium als erste Frau in Deutschland und durch Hilfe höherer Instanzen mit einem Staatsexamen ab. Da sie im Deutschen Reich nicht promovieren durfte und ihr Abschluss offiziell nicht anerkannt wurde, vollendete sie ihre Promotion in Bern und approbierte 1881 in Dublin. Ein Jahr später heiratete sie den Arzt Otto Walther und eröffnete 1891 mit ihm gemeinsam eine Tuberkuloseklinik in Nordrach im Schwarzwald. Hope B.A. Lehmann hatte zwei Kinder namens Mara und Heinz, mit denen sie in zweiter Ehe nach München zurückzog.

Eine der wichtigsten Schriften Lehmanns erschien 1896. "Das Frauenbuch. Ein ärztlicher Ratgeber für die Frau in der Familie und bei Frauenkrankheiten". Hope B.A. Lehmann wollte Frauen in einer doch sehr verschlossenen Gesellschaft aufklären und ihnen einen Ratgeber an die Seite geben, der sie zu Themen wie medizinisches Grundwissen an Frauen bildete und ihren Gesundheitszustand besserte. Ihre Veröffentlichungen enthielten Ratschläge für eine gesündere Lebensführung mit Themen wie Bewegung an der frischen Luft, Hygiene, sexuelle Aufklärung und Verhütungsmethoden.


Tags: ,

Fachgebiete: Medizingeschichte

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.83 ø)

1.635 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: