Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hodenruptur

1 Definition

Eine Hodenruptur ist ein meist traumatisch bedingter Einriss der Tunica albuginea des Hodens. Es handelt sich um einen urologischen Notfall.

2 Pathogenese

Ursache der Hodenruptur ist ein traumatischer Einriss der Tunica albuginea mit konsekutiver Translokation des Hodenparenchyms in das Cavum scroti. Weitere Folgen sind eine Hämatozele durch Einblutungen sowie hämorrhagische Infarzierungen.

3 Symptome

  • Skrotalschmerzen (stechend, akut - resultierend aus dem direkten Trauma)
  • Pralles, gerötetes Skrotum als Folge der Nekrose
  • Hämatom

4 Diagnose

Der Nachweis einer Hodenruptur erfolgt durch eine Sonografie des Hodens.

5 Therapie

Die Therapie der Wahl ist der operativer Verschluss der Tunica albuginea durch chirurgische Nähte. Ist der Hoden irreparabel geschädigt, kommt als Ultima ratio nur eine Ablatio testis in Frage.

Fachgebiete: Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

114 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: