Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Herzbettlagerung

1 Definition

Die Herzbettlagerung ist eine kardioprotektive Patientenlagerung im Krankenbett.

2 Durchführung

Der Patient wird durch Hochlagerung des Oberkörpers in eine (halb-)sitzende Position gebracht, gleichzeitig werden die Beine tief gelagert, so dass der venöse Rückstrom zum Herzen verringert wird. Die Tieflagerung der Beine grenzt die Herzbettlagerung von einer einfachen Oberkörperhochlagerung ab. Da diese Position nicht lagestabil ist, muss der Patient gegen Verrutschen gesichert sein.

3 Indikation

Cave! Bei Hypotonie oder drohendem kardiogenem Schock aufgrund einer akuten Rechtsherzinsuffizienz (z.B. rechtsventrikulärer Myokardinfarkt) ist die Vorlastsenkung kontraindiziert!

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.91 ø)

44.281 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: