Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Heerfordt-Mylius-Syndrom

(Weitergeleitet von Heerfordt-Syndrom)

nach Christian Fredrik Heerfordt (1872 bis 1953), dänischer Augenarzt und Karl M. Mylius (1896 bis ?), deutscher Augenarzt
Synonyme: Febris uveoparotidea, Neurouveoparotitis, Heerfordt-Syndrom
Englisch: Heerfordt's disease

Definition

Das Heerfordt-Syndrom ist als chronische bis subchronische Erkrankung eine Sonderform der Sarkoidose (Morbus Boeck), die sich durch vier Leitsymptome auszeichnet:

Daneben können weitere Hirnnervenausfälle auftreten. Gelegentlich sind auch die Meningen in das Krankheitsgeschehen einbezogen. Ebenso kommen chronische, derb-knotige Entzündungen der Brust- und Keimdrüsen vor.

Tags:

Fachgebiete: Rheumatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.91 ø)

55.813 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: