Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hammerzehe

Synonym: Digitus malleus
Englisch: hammer toe

1 Definition

Als Hammerzehe bezeichnet man eine Zehendeformität mit hammerartiger Beugung einer Zehe bei Überstreckung im Zehengrundgelenk.

2 Einteilung

Man unterscheidet flexible und fixierte Hammerzehen. Die fixierte Form kann nicht in die physiologische Haltung zurückgeführt werden, bei der flexiblen Form ist eine passive Reponierung möglich.

3 Klinik

Das Zehengrundgelenk ist überstreckt, das Zehenmittelgelenk befindet sich in Plantarflexion. Das Endglied steht in leichter Dorsalflexion oder in Mittelstellung. Die Zehenkuppe steht in Kontakt mit dem Boden.

4 Ursachen

Bei Hammerzehen besteht ein Ungleichgewicht der intrinsischen und extrinsischen Fußmuskulatur. Man findet sie häufig zusammen mit anderen Fußveränderungen (z.B. Hallux valgus oder Spreizfuß). Meistens sind sie auf ungeeignete, zu enge Schuhe zurückzuführen, welche die Zehenspitzen zurückdrängen (z.B. High Heels). Weitere Ursachen sind neurologische Erkrankungen.

5 Therapie

Die Behandlung erfolgt durch das Tragen bequemer Schuhe, die ausreichend Platz für die Zehen lassen und Physiotherapie. In ausgeprägten Fällen kann eine chirurgische Korrektur erfolgen.

Tags: ,

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
4 Wertungen (3 ø)

23.611 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: