Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gyrus temporalis inferior

von lateinisch: tempus - Schläfe
Englisch: inferior temporal gyrus

1 Definition

Der Gyrus temporalis inferior ist eine der drei (manchmal auch 2) Windungen (Gyri) des Temporallappens der Großhirnrinde.

2 Anatomie

Der Gyrus temporalis inferior ist Teil des Schläfenlappens (Lobus temporalis). Er wird parietal durch den Sulcus temporalis inferior vom Gyrus temporalis medius abgegrenzt, ventral grenzt er an die knöchernen Strukturen der mittleren Schädelgrube. Medial trennt ihn der Sulcus occipitotemporalis vom Gyrus occipitotemporalis lateralis (Gyrus fusiformis).

Der Gyrus temporalis inferior enthält wichtige neuroanatomische Strukturen, die der Prozessierung visueller Informationen dienen. Er dient u.a. dem Identifizieren von Objekten auf der Basis von Erinnerungen.

2.1 Gefäßversorgung

Der Gyrus temporalis inferior wird überwiegend von Ästen der Arteria cerebri media versorgt.

Diese Seite wurde zuletzt am 16. April 2014 um 20:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4.33 ø)

4.040 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: