Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Golgi-Mazzoni-Körperchen

nach den italienischen Naturwissenschaftlern Camillo Golgi (1843-1926) und Vittorio Mazzoni (1880-1940)
Englisch: Golgi-Mazzoni corpuscle

1 Definition

Golgi-Mazzoni-Körperchen sind sind schnell adaptierende Mechanorezeptoren. Sie vermitteln vor allem Vibrationsempfindungen.

nicht verwechseln mit: Golgi-Sehnenorgan

2 Morphologie

Golgi-Mazzoni-Körperchen gleichen den Vater-Pacini-Körperchen, besitzen jedoch zwei oder mehrere Axone und dementsprechend mehrere Innenkolben.

3 Lokalisation

Die Rezeptoren befinden sich im Subkutangewebe der Finger und des Genitalbereichs. Desweiteren kommen sie in der Kniegelenkkapsel vor.

4 Funktion

Golgi-Mazzoni-Körperchen reagieren auf Änderungen der Geschwindigkeit von Bewegungsreizen. Sie sind Träger des Vibrationssinns.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

1.418 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: