Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Golgi-Mazzoni-Körperchen

nach den italienischen Naturwissenschaftlern Camillo Golgi (1843-1926) und Vittorio Mazzoni (1880-1940)
Englisch: Golgi-Mazzoni corpuscle

1 Definition

Golgi-Mazzoni-Körperchen sind schnell adaptierende Mechanorezeptoren. Sie vermitteln vor allem Vibrationsempfindungen.

nicht verwechseln mit: Golgi-Sehnenorgan

2 Morphologie

Golgi-Mazzoni-Körperchen gleichen den Vater-Pacini-Körperchen, besitzen jedoch zwei oder mehrere Axone und dementsprechend mehrere Innenkolben.

3 Lokalisation

Die Rezeptoren befinden sich im Subkutangewebe der Finger und des Genitalbereichs. Desweiteren kommen sie in der Kniegelenkkapsel vor.

4 Funktion

Golgi-Mazzoni-Körperchen reagieren auf Änderungen der Geschwindigkeit von Bewegungsreizen. Sie sind Träger des Vibrationssinns.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Februar 2020 um 18:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

1.736 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: