Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gichttophus

von griechisch: tophos - Tuffstein
Synonym: Tophus arthriticus
Englisch: gout tophus

Definition

Ein Gichttophus entsteht reaktiv im Rahmen einer Gicht als Uratablagerung im Weichteil- oder Knorpelgewebe. Es handelt sich um knotige Verdickungen innerhalb oder in der Nähe betroffener Gelenke.

Häufig sind Gichttophi an der Ohrmuschel vorhanden, wo sie im Rahmen einer körperlichen Untersuchung besonders auffallen sowie in der Subkutis, den Sehnenscheiden und Schleimbeuteln.

Video: Entfernung eines Gichttophus am 5. Finger

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

30 Wertungen (3.4 ø)

70.951 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: