Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gedankenlautwerden

1 Definition

Unter Gedankenlautwerden versteht man ein psychiatrisches Symptom, das zur Kategorie der Ich-Störungen zählt und häufig bei Schizophrenie vorkommt.

2 Klinik

Betroffene sind der Auffassung, ihre gerade gedachten Gedanken laut hören zu können, was zu Scham, Verunsicherung, aber auch Paranoia führen kann. Der Übergang zu akustischen Halluzinationen, also Stimmenhören, ist oft fließend.

Die Betroffenen erschrecken oder zucken unerwartet zusammen, wenn sie etwas denken und ihr Gedachtes gleichzeitig laut ausgesprochen hören. Dies führt oftmals zu sozialem Rückzug bis hin zur Isolation.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Juli 2013 um 23:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.75 ø)

27.732 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: