Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fucosylierung

Englisch: fucosylation

1 Definition

Die Fucosylierung ist eine Form der posttranslationalen Modifikation, bei der eine Fucose-Gruppe an Proteine angehängt wird. Der umgekehrte Prozess spielt in der Pharmakologie ein Rolle, und wird als Afucosylierung bzw. Defucosylierung bezeichnet.

2 Chemie

Die Fucosylierung wird durch so genannte Fucosyltransferasen katalysiert. Sie ist eine Form der Glykosylierung.

3 Klinik

Ein Gendefekt, der zu Störungen der Fucosylierung führt, ist der Leukozytenadhäsionsdefekt Typ 2 (LAD-II). Bei dieser Erkrankung ist die Zelladhäsion der Leukozyten an der Gefäßwand beeinträchtigt, was zu einer Immundefizienz führt.

Eine veränderte Fucosylierung ist ein Biomarker für maligne Tumoren.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Januar 2021 um 19:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: