Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Follikulostellarzelle

Englisch: folliculo-stellate cells

1 Definition

Bei Follikulostellarzellen, kurz FS-Zellen, handelt sich um ein Netzwerk gliaähnlicher, makrophagenartiger Zellen, die in die endokrin aktiven Zellen der Adenohypophyse eingebettet sind.

2 Funktion

Follikulostellarzellen produzieren Zytokine und Wachstumsfaktoren und wirken ähnlich wie Neuroglia parakrin auf die hormonsezernierenden Zellen ein. Sie scheinen insbesondere die Interaktionen zwischen dem Immunsystem und dem Endokrinium zu beeinflussen. Sie stimulieren z.B. die Produktion von ACTH bei einer Sepsis während gleichzeitig die anderen Achsen des Hypothalamus-Hypophysen-Systems inhibiert werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

236 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: