Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dipalmitoylphosphatidylcholin

Synonym: DPPC
Englisch: dipalmitoylphosphatidylcholine

1 Definition

Dipalmitoylphosphatidylcholin, kurz DPPC, ist ein Phospholipid, welches der Hauptbestandteil des Surfactant ist.

2 Biochemie

Dipalmitoylphosphatidylcholin wird in der Zelle mit Hilfe noch nicht identifizierter Acyltransferasen aus Phosphatidylcholin synthetisiert.

DPPC weist zwei gesättige Palmitoyl-Reste mit jeweils 16 C-Atomen und eine Phosphatgruppe auf, an die eine quartäre Alkylammoniumgruppe angehängt ist.

3 Funktion

Dipalmitoylphosphatidylcholin setzt die Oberflächenspannung der Lungenalveolen herab.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. November 2009 um 13:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

5.890 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: