Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dicrocoeliidae

1 Definition

Bei der Familie der Dicrocoeliidae handelt es sich um Lanzettegel, die über zwei Saugnäpfe verfügen und zu den Leberegeln gehören.

2 Entwicklungszyklus

Die Eier der Dicrocoeliidae werden mit dem Fäzes ausgeschieden und von gehäusetragenden Landschnecken aufgenommen. Nach der ungeschlechtlichen Vermehrung der Zerkarien erfolgt die Ausscheidung über den Schleim der Schnecken.

Der Schneckenschleim wird mit den Zerkarien von Ameisen gefressen, in denen Verkapselung zu Metazerkarien erfolgt. Eine einzige Zerkarie wird nicht verkapselt und kann in das Unterschlundganglion der Ameise eindringen, was zu einer Verhaltensänderung führt.

Die betroffene Ameise klettert daraufhin an die Spitze eines Grashalmes anstatt zu ihrem Bau zurückzukehren, um von einem Grasfresser, dem Endwirt, aufgenommen zu werden.

3 Transmission und Pathogenese

Die orale Aufnahme der Ameisen z.B. über den Verzehr von Salat führt zur Infestation des Menschen. Im Dünndarm des Menschen kommt es zur Freisetzung der Larven, die in die Gallenwege wandern und dort nach ca. 2,5 Monaten ihre Geschlechtsreife erlangt haben.

4 Klinik

Da häufig nur eine geringe Anzahl an Würmern aufgenommen wird, sind die betroffenen Patienten häufig asymptomatisch oder klagen über geringe Beschwerden im Bereich des rechten Oberbauches.

5 Nachweis

Die Diagnose wird durch den Nachweis von Wurmeiern in Duodenalsekret oder im Stuhl gestellt.

6 Therapie

Praziquantel wird zur Therapie eingesetzt.

Tags: ,

Fachgebiete: Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

1.894 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: