Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Diadochokinese

Englisch: diadochokinesis, diadochokinesia

1 Definition

Als Diadochokinese bezeichnet man schnell aufeinanderfolgende antagonistische Bewegungen (z.B. Pro- und Supination der Hand).

2 Hintergrund

Die Diadochokinese wird im Rahmen der Kleinhirnfunktionsprüfung während der neurologischen Untersuchung getestet. Fehlt diese Fähigkeit, spricht man von Adiadochokinese.

3 Klinik

Störungen der Diadochokinese sind z.B.:

4 Literatur

  • "Neuroanatomie" von M. Kipp und K. Radlanski; KVM; 1. Auflage 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.4 ø)

68.659 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: