Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dermofasziektomie

Englisch: dermofasciectomy

1 Definition

Unter einer Dermofasziektomie versteht man die Resektion einer Faszie mitsamt der darüberliegenden Haut. Diese Variante der Fasziektomie wird zur operativen Therapie des Morbus Dupuytren eingesetzt.

2 Durchführung

Im Rahmen der Dermofasziektomie wird zusätzlich zu der radikalen Resektion befallener Anteile der Palmaraponeurose die darüberliegende Haut entfernt. Anschließend erfolgt eine autologe Hauttransplantation.

3 Indikationen

Im Rahmen der Dupuytren-Kontraktur gibt es zahlreiche Therapiemethoden. Die Dermofasziektomie wird in folgenden Fällen bevorzugt angewendet:

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Dezember 2020 um 13:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

24 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: