Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dermatom (Anatomie)

1 Definition

Ein Dermatom ist der Hautbereich, der von den sensiblen Fasern einer Spinalnervenwurzel autonom versorgt wird.

2 Neurologie

Durch Kenntnis der Dermatome können bei Sensibilitätsstörungen die Ausfälle einem bestimmten Rückenmarkssegment zugeordnet werden, z.B. beim lumbalen Wurzelsyndrom. Die Dermatome überschneiden sich. Sie besitzen ein Maximalgebiet, in dem sich benachbarte Dermatome überlagern, und ein Autonomgebiet, in dem nur ein Nerv für die Innervation verantwortlich ist.

Dermatomes_and_cutaneous_nerves_-_anterior
Dermatomes_and_cutaneous_nerves_-_posterior

siehe auch: Head-Zone, Sherrington-Gesetz, Autonomgebiet

3 Quellen

  • Häggström, Mikael (2014). "Medical gallery of Mikael Häggström 2014". WikiJournal of Medicine 1 (2). DOI:10.15347/wjm/2014.008. ISSN 2002-4436. Public Domain.

Fachgebiete: Anatomie, Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

26.816 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: