Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Linsenrinde

(Weitergeleitet von Cortex lentis)

Synonym: Cortex lentis

1 Definition

Als Linsenrinde bezeichnet man die Rinde (Cortex) der Linse. Sie geht ohne scharfe Grenzen in den wasserärmeren Linsenkern (Nucleus lentis) über. Die Linsenrinde ist elastisch und frei von Nerven sowie Blutgefäßen. Sie besteht aus Linsenfaserzellen (LFCs). Außen wird sie von der Linsenkapsel umgeben.

2 Hintergrund

Mit steigendem Lebensalter verkleinert sich die Linsenrinde durch Wasserverlust zugunsten des Linsenkerns (Nucleus lentis). Infolgedessen wird die Linse immer weniger verformbar und schließlich ganz steif. Dadurch verliert die Linse ihre Akkommodationsfähigkeit - es kommt zu einer Presbyopie.

Tags: ,

Fachgebiete: Augenheilkunde

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Februar 2021 um 16:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

2.857 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: