Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Linsenkapsel

(Weitergeleitet von Capsula lentis)

Synonym: Capsula lentis
Englisch: capsule of lens

1 Definition

Die Linsenkapsel ist eine dünne Gewebeschicht, welche die Einfassung der Augenlinse bildet. Sie umgibt die Linsenrinde und den Linsenkern.

2 Histologie

Histologisch gesehen ist die Linsenkapsel eine besonders dicke Basallamina, die transparent und PAS-positiv ist. In den Äquator der Linsenkapsel strahlen die Zonulafasern ein. Man kann sie in zwei Abschnitte unterteilen:

  • Die vordere Linsenkapsel grenzt an die Rückseite der Iris. Sie ist ungefähr 14-21 μm dick und enthält Kollagen vom Typ IV und V.
  • Die hintere Linsenkapsel liegt dem Glaskörper auf. Sie ist zentral nur etwa 4 μm dünn, nimmt aber bis zum 35. Lebensjahr etwas an Dicke zu. Immunhistochemisch lassen sich in der hinteren Linsenkapsel Laminin und Kollagen vom Typ IV nachweisen.

3 Embryologie

Die Linsenkapsel entsteht während der Embryonalentwicklung aus dem Linsenvesikel, das sich wiederum vom Oberflächenektoderm ableitet. Sie formiert sich um die 5. Entwicklungswoche herum.

Tags: ,

Fachgebiete: Augenheilkunde, Sehorgan

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Februar 2021 um 13:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

4.569 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: