Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Broteinheit-Faktor

Synonym: BE-Faktor, Kohlenhydrateinheit-Faktor, KE-Faktor

1 Definition

Der Broteinheit-Faktor, kurz BE-Faktor, ist ein Faktor zur Berechnung der pro Broteinheit benötigten Insulindosis. Alternativ ist bei Verwendung von Kohlenhydrateinheiten als Berechnungsgrundlage vom KE-Faktor zu sprechen.

2 Berechnung der Insulindosis

Bei einem Broteinheit-Faktor von 2 beträgt die Insulindosierung (in IE) vor einer Mahlzeit mit 5 Broteinheiten 5 x 2 = 10.

Analog kann mit Kohlenhydrat-Einheiten verfahren werden.

3 Einflüsse und Ermittlung

Der Broteinheit-Faktor ist für jedes Individuum unterschiedlich. Sogar für einzelne Mahlzeiten unterscheidet sich der Broteinheit-Faktor zum Teil beträchtlich. Normalerweise pendelt der Broteinheit-Faktor zwischen 0,5 und 5. Dabei ist zu beobachten, dass morgens und abend tendenziell höhrere Broteinheit-Faktoren verwendet werden müssen als mittags.

Um die Broteinheit-Faktoren für den einzelnen Patienten zu ermitteln, sollten die Dosierungen pro Mahlzeit bzw. bei einem Diätplan unter kontrollierten Bedingungen eingestellt werden. Dabei kann ausgehend von einem probatorischen Faktor 2 nach Blutzuckermessungen eine optimale Einstellung angestrebt werden. Die ermittelten Faktoren sollten gut dokumentiert und dem Patienten verständlich mitgeteilt werden.

Im Verlauf einer Therapie können sich die Broteinheit-Faktoren verändern, beispielsweise wenn bei einer Gewichtsabnahme die Insulinresistenz absinkt. Diesem Umstand muss durch regelmäßige Verlaufskontrollen (z.B. HbA1c) Rechnung getragen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.38 ø)

16.861 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: