Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Boettcher-Zelle

nach Arthur Boettcher (1831-1889), deutscher Pathologe
Synonyme: Böttcher-Zelle, Böttcher'sche Zelle, Boettcher'sche Zelle
Englisch: Boettcher cell

1 Definition

Boettcher-Zellen sind spezialisierte Zellen des Innenohrs.

2 Histologie

Boettcher-Zellen liegen auf der Basilarmembran des Innenohrs zwischen Claudius-Zellen, Hensen-Zellen und dem Ligamentum spirale. Ihre Zahl nimmt ausgehend von den basalen Windungen der Cochlea in Richtung Apex zunehmend ab: Am Beginn der Membran, d.h. nahe des ovalen Fensters, liegen etwa 10-12 Zellen in einer Reihe. Ab der zweiten Windung fehlen sie komplett.

3 Funktion

Die Funktion der Zellen ist bisher unklar (2020). Sie beinhalten aber eine hohe Konzentration an hydrolytischen Enzymen, NO-Synthase und Calmodulin. Von Boettcher-Zellen und Claudius-Zellen wird angenommen, dass sie für die Homöostase der Perilymphe eine wichtige Rolle spielen. Zudem ragen ihre Mikrovilli in den Interzellularraum, sodass sie vermutlich auch an der Funktion der Cochlea beteiligt sind.

4 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 24. November 2020 um 12:42 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

168 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: