Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Befindlichkeitsstörung

1 Definition

Eine Befindlichkeitsstörung ist eine Einschränkung des körperlichen oder seelischen Wohlbefindens, die keinen medizinischen Krankheitswert hat.

2 Hintergrund

Der Begriff beinhaltet, dass es sich bei einer Befindlichkeitsstörung stets um eine subjektive Wahrnehmung handelt, die durch diagnostische Maßnahmen in der Regel nicht objektiviert werden kann. Typische Befindlichkeitsstörungen sind Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Verdauungsbeschwerden.

Die Abgrenzung zwischen Gesundheit, Befindlichkeitsstörung und Krankheit ist schwierig, da zwischen den Zuständen ein fließender Übergang besteht. Eine falsche bzw. vorschnelle Bewertung kann zu Konflikten zwischen Arzt und Patient führen, da der Patient den Eindruck gewinnt, seine Beschwerden würden nicht ernst genommen.

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Oktober 2010 um 10:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4 ø)

14.613 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: